Eine kleine Aromakunde

Definition der Aromatherapie:

Anwendung von ätherischen Ölen oder Kräutern, die ätherische Öle enthalten zur Beibehaltung oder Wiederherstellung der Gesundheit.

Ätherische Öle wurden traditionell in den alten Gesellschaften Chinas, Indiens, Amerikas, Ägyptens usw. verwendet. Die Essenzen wurden inhaliert, äußerlich aufgetragen oder eingenommen.

Die Duftstoffe werden in geringer Menge verwendet und wirken regulierend auf den körperlichen Stoffwechsel und harmonisieren das seelische Befinden.

Wir können die verschiedenen Düfte nicht nur durch die Nase wahrnehmen, sie gelangen auch durch das Einmassieren in die Haut binnen 15 Minuten in unsere Blutbahn. So wird die Selbstheilungskraft des Körpers aktiviert, das Gleichgewicht zwischen Körper und Seele wiederhergestellt und das Wohlbefinden gesteigert.

Allen meinen Leserinnen und Lesern wüsche ich viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Teilen
Fachbücher
Schnaps Raritäten