Kleine Wehwehchen im Sommer

Heiß, heiß, heiß – endlich!
Nach den wochenlang dauernden Regentagen ist der Sommer endlich da!

Jetzt plagen wir uns wegen der Hitze. Was könnte man tun, wenn man keinen Urlaub hat und sich nicht in das kühlende Wasser eines Sees oder Meeres tunken kann, sondern arbeiten muss, um die Hitze erträglich zu machen im Alltag?

Gesunde, ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse, aber auch magerem Fleisch oder Fisch mit Vollkornprodukten und Nudeln.

Natürlich auf das Trinken nicht vergessen! In der Hitze soll man 2-3 L Flüssigkeit zu sich nehmen am besten in Form von stillem Mineralwasser oder lauwarmen Kräutertees.
Kefir ist ein herrliches kühlendes wohltuendes Getränk im Sommer. Er kurbelt den Stoffwechsel an, bekämpft die Müdigkeit, verbessert die Verdauung usw.

Man sollte kühlende Nahrungsmittel zu sich nehmen wie Gurken, Tomaten, Trauben, Melonen.

Viele Menschen wirken an sonnigen Tagen jünger, frischer und vitaler. Der gesamte Stoffwechsel wird durch die Sonne angeregt. Aber zu viel Sonne ist schädlich, das weiß schon jeder. Man soll sich mit Sonnencremes, Sonnenbrillen und mit Kopfbedeckung schützen.

Gegen das übermäßige Schwitzen ist auch schon ein Kraut gewachsen, nämlich Salbei. Salbeitee trinken oder Salbei in Essig einlegen und sich damit waschen.

Unter den Rezepten finden Sie kleine Tipps aus der Kräuterwelt für Sonnenstich, Sonnenbrand, Ohrenschmerzen, kleine Verletzungen, Darminfekt, Herpes, Pilzinfektionen, Durchfall usw.

Trotz der wertvollen Tipps auf meiner Seite sollte man auf eine Reiseversicherung nicht verzichten.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Teilen
Fachbücher
Schnaps Raritäten