Lei mir dein Ohr!

Das Ohr ist unser wichtigstes Komminikationsorgan.

„Nicht sehen können trennt von den Dingen, nicht hören können von den Menschen.“
Immanuel Kant

Das Hören erlaubt uns, Informationen aufzunehmen, uns zu orientieren und zu kommunizieren. Wer nicht gut hört, wird unsicher, kann an Gesprächen nicht mehr teilnehmen, dadurch können Einsamkeit, Ängste und schließlich Depressionen entstehen.

Tinnitus – Ständige Ohrengeräusche, Piepsen, Rauschen, Summen, sodass der Betroffene sie nicht außer Acht lassen kann. Der Tinnitus kann viele Ursachen haben zB. Lärmbelästigung, Stress, Halswirbelsäulenprobleme, Rauchen, Mittelohrentzündung. Einige Medikamente können auch Tinnitus auslösen, wie zB. ACE-Hemmern oder Aspirin.

Tinnitus ist nicht heilbar. Es gibt verschiedene Entspannungsmethoden oder Musik, die vom ständigen Geräusch in Ohr ablenken können. Die Phytotherapie kann auch nur die Symptome lindern.

Mittelohrentzündung – Sie entsteht meistens infolge einer Verkühlung oder eines Grippalen Infekts. Man sollte damit zum Arzt gehen, weil sich Eiter hinter dem Trommelfeld ansammelt, das abgeleitet werden muss. Dazu macht der HNO Arzt eine Öffnung auf dem Trommelfeld.

Einige Kräuter können die Schmerzen lindern. Näheres dazu finden Sie in den Rezepten.

Unsere Welt ist sehr laut geworden. Man hört ständig und überall entweder Radio oder Fersehen oder CD oder einfach die alltäglichen Straßengeräusche. Machen Sie mal eine Ruhepause, gehen Sie in den Wald und geniessen Sie die Stille – es tut auch für das Gerhirn gut!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Teilen
Fachbücher
Schnaps Raritäten