Rezepte mit Edelkastanien

Edelkastanie oder Maroni

Wenn jemand viel Stress hat und überarbeitet ist, kann es sich nicht richtig konzentrieren. Um den Stress zu linden, koche man einige Edelkastanien im Wasser und esse sie so oft man will. Gut auch gegen Kopfschmerzen. Man kann wieder klar denken und die Nerven sind stark und das Kopfweh veschwindet.

Gegen Herzschmerzen sollte man rohe Maroni essen.

Bei Leberschmerzen zerquetscht man die Maroni und legt sie in Honig. Wenn man sie oft isst, wird die Leber gereinigt.

Gebratene Maroni sind ein wundebares Heilmittel für die Milz.

Bei Gastritis und Magenschmerzen koche man die Edelkastanien in Wasser mache sie zu Brei, mische ein wenig Süßholz und Engelsüßpulver zu und esse das Gemisch. Es reinigt den Magen und macht ihn stark.

Wohlschmeckend und kräftigend ist fogende Beilage: Die Edelkastanien wie gewohnt rösten, in eine Pfanne geben mit mundgerecht geschnittenen Kartoffeln, ein wenig Olivenöl, Knoblauch, Salz und Basilikum dazugeben und im Backrohr zugedeckt erst dünsten, dann ohne Decke goldbraun braten.