Artikel-Schlagworte: „Bachblüten“

Bachblütentherapie auf 3 Ebenen

Die Balchblütentherapie wurde von Dr. Edward Bach (1886-1936) enwickelt.  Er hat beobachtet, dass die Schwingungen gewisser Blüten den gleichen Problemen der menschlichen Seele entsprechen. Er hat eine Methode erarbeitet zur Gewinnung der Energie dieser Blüten. Seine Therapie ist der Homöopathie ähnlich. Dr. Bach hat auch als homöopathischer Arzt gearbeitet. Er hat aber die Homöopathie vereinfacht. Er hat nur 38 Blüten verwendet, um die meisten seelischen Probleme zu lösen.

Die Bachblütentherapie als Selbstheilungsverfahren hilft dabei, die seelische Harmonie wieder zu finden, Frieden und Gelassenheit in unserer schnelllebigen Zeit wiederzugewinnen.

Die 38 Wildpflanzen kann man je an eine Gemütsstimmung binden. So heilt man nicht direkt die Organe.

Die Krankheit ist die Disharmonie zwischen Körper,  Seele und Psyche. Man soll die Ursache der körperlichen Probleme immer in der Seele suchen. Wenn die Seele geheilt ist, sind die köperlichen Probleme auch verschwunden. Mens sana in corpore sano haben schon die Römer gelehrt.  Durch die Bachblütentherapie kann man sich besser kennenlernen, mehr Bewusstssein entwickeln, den Charakter stärken. Sie gibt Hilfe in schwierigen Lebenssitutationen, Midlife-Crisis, Schulproblemen, und unterstützt die schulmedizinische Behandlung.

Dr. Bach hat zwei Methoden zur Heerstellung von Essenzen enwickelt: Sonnenbad und Abkochung

Beim Sonnenbad hat er in eine Glasschüssel Quellwasser getan und die gesammelten Blüten auf die Wasserobelfläche gelegt bis sie das Wasser ganz bedeckten. 3 Stunden lang hat er sie in der Sonne baden lassen, dann abgeseit und mit Brandy haltbar gemacht.

Für die Blüten die früh im Frühling blühen hat er das Quellwasser und die gesammelten Blüten in einen Kochtopf gegeben und 30 Minuten lang gekocht. Nach dem Abseien wurde das Blütenwasser mit Brandy haltbar gemacht.

Die Essenzen haben keinelei Nebenwirkungen und man kann sie auch nicht überdosieren. Eine Therapie dauert normalerweise 3 bis 10 Wochen. Es kommt vor, dass der Patient  die positive Wirkung schon nach ein paar Tagen spürt.

Nach einer Bachblütentherapie ist man viel glücklicher und gelassener, gestärkt gegenüber Schwierigkeiten und Stress, man hat mehr seelische Kraft und erkennt seine Stärke wieder.

Falls Sie mehr über Bachblüten lesen wollen, gibt es eine Vielzahl  von Büchern und natürlich Internetseiten auch. Bachblüten kann man beispielsweise hier online beziehen.

Teilen
Fachbücher
Schnaps Raritäten